Literatur

Literatur zur Maly-Meditation

Die Maly-Meditation – Wie Zuwendung heilen kann



Auszug aus dem Vorwort von Prof. Dr. med. Waldemar Uhl

„… Ein großes Problem der deutschen Schulmedizin ist, dass aufgrund der Technisierung und der zunehmenden Ökonomisierung der Medizin die Zuwendung zu den Patienten und ihren Angehörigen eindeutig zu kurz kommt. Es besteht meist viel zu wenig Zeit, um sich den Patienten als Menschen zu widmen und das therapeutische Gespräch zu pflegen. Hinzu kommt, dass viele Schulmediziner komplementärmedizinische Maßnahmen komplett ablehnen. Gerade in Deutschland ist es sehr schwierig, sich als Schulmediziner zu diesem Thema zu äußern. In großen Tumorzentren in den USA, beispielsweise am Memorial Sloan-Kettering Cancer Center, gibt es bereits eigene Abteilungen, die sich komplementärmedizinischen Behandlungskonzepten widmen.Dort wird diese Herangehensweise als integrative Medizin bezeichnet und sogar intensiv erforscht.

Die christlich basierte Maly-Meditation möchte ich als eine wichtige komplementärmedizinische Maßnahme besonders empfehlen.Das Buch, das Sie gerade in den Händen halten, beschreibt diese spezielle Meditation aus allen Blickwinkeln ausführlich und anschaulich.

Durch Liebe, Zuwendung und die Kraft des Glaubens, die Patienten während der Maly-Meditation erfahren, schöpfen sie neue Hoffnung und Lebensmut. All das führt letztlich dazu, dass ihre inneren Selbstheilungskräfte geweckt werden können…“

Hier bestellen

ca. 224 Seiten Klappenbroschur mit CDWG 462
ISBN 978-3-426-65712-6
19,99 EUR

Das Hörbuch Die Maly-Meditation – Wie Zuwendung heilen kann

Laufzeit 210 Minuten
2 CDs im Digipac
ISBN 978-3-8398-8008-1

Hier bestellen

Weiter führende Erklärungen zur Maly-Meditation



Das Prinzip Placebo – Wie positive Erwartungen gesund machen können

Dieses Buch eröffnet ein tieferes Verständnis für die Wirkansätze der Maly-Meditation. Es zeigt auf, welchen Einfluss Gedanken, Suggestionen und innere Bilder auf die Gesundheit nehmen können – sowohl in positiver als auch in negativer Hinsicht. Placebos sind die Pillen, die nicht wirken? Nur ein Täuschungsmanöver der Ärzte? Mit dieser weitverbreiteten Auffassung räumt Antje Maly-Samiralow radikal auf. Die Medizinjournalistin legt mit „Das Prinzip Placebo“ das erste populärwissenschaftliche Faktenbuch vor, das verblüffende Zusammenhänge zwischen der Psyche und der Heilkraft des Körpers aufdeckt.

Hier bestellen
Link zur Buchbesprechung

Broschürt,256 Seiten
ISBN 3426657503
18,00 EUR

Das Geheimnis der Heilung:



wie altes Wissen die Medizin verändert Aktuelle Forschungsergebnisse bestätigen immer wieder altes Erfahrungswissen: Gedanken und Gefühle haben direkten Einfluss auf alle Bereiche des Körpers. Unser Gehirn ist formbar, das Bewusstsein beeinflusst seine Struktur und kann sogar zerstörte Bereiche wieder vollständig rekonstruieren. Joachim Faulstich zeigt, wie in der Kooperation der unterschiedlichen Richtungen eine neue Heilkunst entsteht – eine Medizin, die eine grundlegende menschliche Kraft aktiviert und stärkt: die Kraft der Selbstheilung.

Hier bestellen

Taschenbuch, 352 Seiten
ISBN 3426874830
10,99 EUR