TV & Radio

Presse

Heilsam oder fauler Zauber: Von Handauflegen bis Pendeln

Wer krank wird, sucht einen Arzt auf. In manch anderem Land geht es dann schnell zum Schamanen. Doch auch in Deutschland schwören immer mehr Menschen auf alternative Heilmethoden. Die Gründe dafür sind unterschiedlich: Manch einer will Medikamente mit geringen Nebenwirkungen, andere hat die Schulmedizin enttäuscht. Aber was genau können Heiler, Pendler und Co? Oder beruhen ihre Fähigkeiten wirklich nur auf dem Placebo-Effekt, wie viele Schulmediziner behaupten? Das diskutieren wir mit den Buchautoren Wolfgang Maly und Joachim Faulstich.

Heilsame Hände

Wolfgang Maly ist ehemaliger Krankenpfleger und Diakon. Er hat eine eigene Meditationsform mit Handauflegen entwickelt. Seine Heilmethode basiert laut eigenen Angaben auf seinem Glauben und soll die Selbstheilungskräfte eines Patienten aktivieren.

Maly erkrankte vor zwölf Jahren schwer und musste am Rückenmark operiert werden, um eine Ganzkörperlähmung zu verhindern. Anschließend hatte er kein Gefühl mehr in der unteren Körperhälfte. Damals begann er intensiv zu meditieren. Mittlerweile kann er fast überall wieder etwas spüren.

Seit sieben Jahren wendet er seine Meditationsform bei anderen Menschen an. Dabei bindet er stets auch Partner und Familie der Patienten ein. Dadurch soll sich die positive Erwartung verstärken. Durch das Erzeugen innerer Bilder würden die Selbstheilungskräfte angeregt, sagt Maly.

Autosuggestion

Joachim Faulstich ist Journalist, Filmemacher und Buchautor. Er sagt: „Wir sind keine Biomaschinen“. Auch er setzt auf die Kraft der Selbstheilung. Alternative Heilmethoden sind seit 30 Jahren sein Spezialgebiet. Ein Schlüsselerlebnis hatte er auf einer Reise nach Peru. Dort faszinierten ihn die schamanischen Heiler. Er fragte sich, wieso diese Art der Heilung dort funktioniert und hier nicht. Faulstich kam zu dem Schluss, dass jeder Mensch Selbstheilungskräfte hat, die er durch ganz unterschiedliche Methoden aktivieren kann.Er ist davon überzeugt, dass Glaube Berge versetzt:

„Wer nicht an seine Heilung glaubt, wird nicht gesund“, so seine Auffassung

Maly-Meditation: Die eigenen Kraftquellen finden

Vor wenigen Wochen bot Wolfgang Maly im St. Josef Hospital von Bochum eine Meditationsstunde für Krebskranke und ihre Angehörigen an und der Saal wurde voll. Denn inzwischen hat es sich herumgesprochen, dass der gelernte Krankenpfleger zwar keinen Krebs heilen kann, aber immerhin Mut und Hoffnung gibt.“Es geht mir darum, Menschen ihre Angst zu nehmen“, sagt Maly, dessen erste Frau an Krebs gestorben ist. „Ich möchte erreichen, dass sie wieder ihre eigenen Kraftquellen kennenlernen und Vertrauen zu den Ärzten gewinnen“.Die arbeiten in Bochum eng mit ihm zusammen, denn seine Meditation ist nur die Ergänzung zur schulmedizinischen Behandlung, kein Ersatz für Chemotherapie oder Bestrahlung. Wer die Ausbildung zum Maly-Meditaions-Therapeuten machen möchte, muss eine abgeschlossene Ausbildung in einem staatlich anerkannten medizinischen Fachberuf haben. Der erste Jahrgang erhält im Frühjahr sein Zertifikat. Auch davon erzählt Maly in den Sonntagsfragen.

Hier zur Sendung
Erstausstrahlung
scrobel – Neuropsychoimmunologie: Heile dich selbst


Wolfgang Maly (Heilpraktiker, Maly-Meditations Therapeut, München) Nenner, heißt das: Soziale Beziehungen sind das Lebenselixier“. . Was aber passiert tatsächlich in Zelle und Gehirn? Und wie kann man sich selbst heilen? für psychosomatische Medizin, und dem Heilpraktiker Wolfgang Maly dem Phänomen der Selbstheilung zu nähern. Hier zum Filmbeitrag
Der Film
Das Geheimnis der Heilung: Wie altes Wissen die Medizin verändert

„Steht die moderne Medizin an einem Wendepunkt? Joachim Faulstich zeigt, wie aktuelle Forschungsergebnisse altes Erfahrungswissen bestätigen: Gedanken und Gefühle haben direkten Einfluss auf alle Bereiche des Körpers. Unser Gehirn ist formbar, äußere Erfahrungen und innere Bilder beeinflussen seine Struktur und können sogar zerstörte Bereiche rekonstruieren. Der Film zeigt anschaulich, wie in der Kooperation der unterschiedlichen Richtungen eine neue Heilkunst entsteht eine Medizin, die eine grundlegende menschliche Kraft aktiviert und stärkt: die Kraft der Selbstheilung.“

Die im Film beschriebene Patientin, die an Bauchspeicheldrüsenkrebs und Metastasen in der Leber erkrankt war und durch regelmäßiges Praktizieren der Maly-Meditation geheilt werden konnte, ist bis heute Krebsfrei.

Hier zum Filmbeitrag
Was wir noch nicht wissen

Im Rahmen der BR-alpha Serie werden ungelöste Fragen der Wissenschaft thematisiert und analysiert. In einem Film mit dem unter anderem auch die Maly-Meditation.

Hier zum Filmbeitrag